SCHAUSPIEL-LABOR WIEN


proudly presents

::: UP-COMING EVENTS :::


01. September 2018 // Tag der offenen Tür // 16:00-19:00 !

 

03. - 08. September 2018 // HERBST-AKADEMIE 2018 *ACT LIKE A PRO*

 

☛ Die neuen Kurse starten ab 10. September 2018 ! Fordere gleich das neue Kurs-Programm an!


::: für nähere Infos bitte weiterscrollen :::



SCHAUSPIEL-LABOR WIEN


proudly presents

SCHAUSPIEL-KURSE 2018/19


 

☛ Das Kurs-Programm 2018/19 mit neuen Kursen und Paketen ist da!!!

     Fordere es per Mail oder Kontakt-Formular an!

 


DIE MODULE


ACT! & MOVE!

Schauspiel- und Bewegungstraining // mit Sara L. Krierer und Peter Bocek


ACTING ON CAMERA

Drei Workshops zu spezifischen Themen, optional mit Showreel-Szenen-Dreh // mit Martin Loos und Film-Team


ATEM-STIMME-SPRECHEN

Den Atem richtig einsetzen, Stimmbildung, Sprechtechnik, Textinterpretation // mit Barbara Braun


FIGHT!

Fallschule und szenischer Kampf // mit Mario Coric @ ROGER GRACIE ACADEMY VIENNA, Kandlgasse 18, 1070 Wien

 

IMPROVISATION

Die Königsdisziplin des Schauspielkunst // mit Alexander E. Fennon

 

LITERATUR, THEATER- und LITERATURGESCHICHTE

Das geschriebene Wort und seine Hintergründe // mit Gerald Maria Bauer

 

MEDITATION und ENTSPANNUNGSTECHNIK

Ruhiger Atem, ruhiges System // mit Sara L. Krierer

 

ROLLE

Monologe und Szenen // mit Sara L. Krierer und Peter Bocek


THEATERPROJEKT-KLASSE

Stückentwicklung mit öffentlicher Präsentation // mit Peter Bocek


YOGACT©

Yoga, speziell konzipiert für Schauspieler*innen // mit Eva-Maria Kurz


 

☛ Alle Module sind im Kurs-Programm detailiert beschrieben - fordere es jetzt gleich via Kontaktformular an!

 

☛ Kurse ab € 250,- pro Einzel-Trimester (drei Monate Unterricht)

 

☛ Tolle Angebote und Rabatte!

 

☛ Verschiedene Tages-Workshops und Specials wie zB professionelle Foto-Shootings (für Bewerbung oder Sedcard) gibt es  

     über das ganze Jahr!

 


SCHAUSPIEL FÜR ALLE!


Unsere Kurse richten sich an alle schauspielwütigen Damen und Herren, die sich professionell und umfangreich vorbereiten wollen -

auf Aufnahmeprüfungen zum Schauspiel-Studium, das nächste Vorsprechen oder Casting, den nächsten Job.

Natürlich richten sich unsere Kurse auch an alle Profis, die zwischendurch trainieren, zwischen den Jobs 'warm bleiben' und sich weiter entwickeln wollen.

 

Vielleicht hast Du hast gar nicht vor, Schauspieler*in zu werden, möchtest Dich beruflich oder privat in bühnenähnlichen Situationen wohler fühlen?

Du möchtest Deine Stimme und Sprache für fordernde Aufgaben professionell schulen?

Auch dann bist Du in unserem Schauspiel-Studio genau richtig - wir bieten Schauspieltraining, das auf Dich und Deine Bedürfnisse maßgeschneidert ist!

 

Klingt interessant? Fordere gleich das aktuelle Kurs-Programm via Kontaktformular an!

 

Es gibt übrigens Ermäßigungen für Student*innen, Arbeitsuchende und Präsenzdiener.

Für Details und nähere Informationen, schick uns eine Nachricht -

wir vereinbaren einen individuellen Termin zum kostenlosen Schnuppertraining und/oder zum kostenlosen Erstgespräch!

 

☛ Wir freuen uns auf Dich! ☚

 


KONTAKT-FORMULAR


Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


DAS KURS-PROGRAMM 2018/19

Bitte fordere das neue Programm via Mail an - Du bekommst das Programm sowie den Anmeldebogen umgehehend zugeschickt! DANKE!



SCHAUSPIEL-LABOR WIEN


proudly presents

THEATER-PROJEKT 2016/17/18



Über ein Jahr lang haben wir an unserem Projekt gearbeitet, haben improvisiert, gefeilt, darüber getüftelt, gebrütet, gewütet, Texte verfasst, Inhalte verworfen,

neu er-dacht, umbesetzt, umgebaut, beleuchtet, geflucht, erneut umbesetzt, neu konzipiert, das Buch umgeschrieben, geweint, ein letztes Mal umbesetzt.

Viel gelacht. Und in jederlei Hinsicht gelernt. Vor allem: Dass gut Ding Weile haben will.

Unser Theater-Projekt ist zu einem echten, großen Theaterstück er-wachsen und durfte immer und immer wieder das Licht der Bühne erblicken!  ☺

 

Nach fünf fulminanten, komplett ausverkauften Vorstellungen im Theater Spektakel am 10. und 11.11.2017, am 08.12. 2017 sowie

21. und 29.06.2018 im OFF Theater Wien - bedanken wir uns HERZLICHST bei allen, die uns bislang beehrt und abheben haben lassen - Ihr seid toll!

Ein großes DANKE geht auch an die wunderbaren Bühnen, die wir bespielen durften. -

 

Das Theaterprojekt 2016/17/18 geht jetzt erst mal in eine kleine Pause - und wenn es so sein soll, wird es bestimmt ein Wiedersehen bei einer Wiederaufnahme geben.... EFKARISTO!


Hier ein kleiner Happen in bewegten Bildern - guten Appetit! Kali orexi!

FADEN.SCHEIN.SEIN. oder WER IST ICH?

DER TRAILER

HERZLICHSTER DANK geht an

Felix Bachl, Thomas Frasl und Felix Metzner für den tollen Dreh ♥

Felix Metzner für den grandiosen Schnitt ♥

Mirena Vasileva für die fantastische Maske ♥

Thomas Frasl für den knalligen Sound ♥

Sara Livia Krierer für den charmanten Stimm-Einsatz ♥

Laura Buczynski für ihr sonnig-herzerwärmendes-Strahlen und den stets bereichernden künstlerischen Input ♥  

Alle sechs Schauspieler*innen für den fulminant-glänzend-atemberaubend-gekonnten Einsatz ihres Spieltriebs  ♥

EFKARISTO POLI


EIN PAAR STILLS UND ZITATE....


Pics by Andrea Klem // Maske und Styling by Make Up Artist Mirena Vasileva // DANKE!!!

 


ein paar Stimmen aus dem Publikum so far....


'Faden.Schein.Sein. Man ist an diesem Abend im Heute, im TV-Studio, zugleich in der griechischen Mytholgie, trifft die Helden der griechischen Dramen und beobachtet sie durch eine Lupe aus der Neuzeit. Ein straffer Bogen, der da gespannt wird - der aber mit Akribie und Witz gearbeitet ist und die jungen,

wirklich begabten Darstellerinnen und Darsteller durch den Abend fegen lässt, dass es eine Freude und eine Hetz' ist, diesem spannenden Geflecht zwischen den "alten Griechen" und der Talkshowgeneration zuzusehen. Wer hier die Fäden in der Hand hat, lässt sich nicht so leicht durchschauen.

Ein Trugschluss wohl, dass die Figuren ihr Schicksal lenken könnten. Im griechischen Drama wie auch im TV-Format.

Das Schicksal einer Antigone könnte heutiger nicht sein, in dem Kontext, wie es uns hier serviert wird.

Den Faden verliert man nicht - und Schein und Sein sind ohnehin nahe beisammen.

Ich fühlte mich bestens unterhalten an diesem kurzweiligen, witzigen, mit großem Einsatz gespielten Theaterabend junger Menschen,

die offenbar mit viel Herz und Humor durch die Stoffe der Weltliteratur geführt wurden.' Manuela Linshalm

 

'Ein großartiger Theaterabend mit erstklassigen Schauspieler*innen - eine grandiose Performance! Herrlicher Mix aus Tragödie und Komödie, lustig, tragisch, tragikomisch und modern. Das Stück regt zum Nachdenken an, gleichsam habe ich viel gelacht.

Ich war zwei Mal dabei - eines der besten Stücke, die ich je gesehen habe!

Ich bin wirklich, wirklich zutiefst begeistert und beeindruckt.'  Anja Rapberger

 

'Ganz ehrlich: Der beste Theaterabend, den ich seit 10 Jahren gesehen habe. Ich bin immer noch ganz hin und weg. -

Bravo!!! Meine allertiefste Verbeugung!!!'  Dana Proetsch

 

'Ihr wart grandios, fantastisch, umwerfend. DANKE, dass Ihr für mich gespielt habt.'  Matthias Melber

 

'Ein ganz toller, packender, in den Bann ziehender Abend! Tragische Inhalte, leicht verpackt. Eine sehr gelungene Mischung aus Tragik und Komik,

tolle Texte. Ich habe sehr mitgefühlt, auch sehr gelacht! Die tragischen Geschichten der Figuren wurden auf  eine Weise erzählt,

sodass man ihre, größtenteils furchtbar grausamen Verhaltensweisen gut nachvollziehen konnte (selbstverständlich ohne Greultaten gutzuheißen!) -

es liegt an der tollen Arbeit der Schauspieler*innen - sehr beeindruckend - BRAVO!

Ich hatte bereits drei Mal das Vergnügen und werde beim nächsten Mal wieder dabei sein!'  Silen Krierer

 

'Ich habe das Stück sehr genossen, viel gelacht und mitgefühlt. Danke! Tolle Leistung, ein großes BRAVO und Kompliment Euch allen!'  Marianne Pusic

 

'Ganz großes Kino! Wirklich.'  Nina Walter-Broskwa

 

'Eine gemischte griechische Platte für Fortgeschrittene heißt es im Untertitel diese Stückes. Und tatsächlich: von Tanz über Gesang bis zur modernen Neuinterpretation antiker Texte, ist alles dabei. Nie langweilig, immer packend, bis zum Schluss schlagfertig in jedem Dialog. Eine wunderbare Möglichkeit, alte Bekannte aus der griechischen Mythologie ganz neu kennen, lieben und gleichzeitig hassen zu lernen. Schauspielerisch ist es keine gemischte Platte, sondern durch die Bank großartig.

Na dann, guten Appetit und viel Freude mit diesem tollen, abwechslungsreichen Abend!'  Marcia Mchemmech

 

'Dieses Stück hehört gespielt und gesehen! Bis zur Burg :-) Die Schauspieler*innen machen einen super Job, überhaupt ist alles TOP!'  Daniela Mutafova

 

'Das Stück hat meinen Freundinnen und mir sehr, sehr gut gefallen! Es war alles dabei, uns wurde alles entlockt - ich habe alle Emotionen zu spüren bekommen, von 'sich verstanden fühlen' bis 'sich selbst wiedererkennen', Trauer, Wut - und aber auch ganz, ganz viel herzliches Lachen, vor allem bei den Tanzmoves :-)

Die Schauspieler*innen waren alle so gut!!! Bei der Wiederaufnahme bin ich bestimmt noch Mal dabei!'  Caroline Lehner

 

'Ganz große Gratulation! Ich hatte viel Freude beim Zusehen!'  Anja Markwart-Reichart

 

'Es hat mir sehr gefallen, habe viel gelacht! Ein richtig schöner Theaterabend.'  Sophie Schüssler

 

'Ein Raum. Sechs Schauspieler*innen und eine Reise in die Literatur des antiken Griechenlands.

Protagonisten verschiedenster griechischer Tragödien finden sich in einer TV-Sendung wieder, eine Mischung aus Reality-TV und Quiz-Sendung,

in der jeder von ihnen sich mit sich selbst beschäftigen, sich selbst finden darf/soll.

Ein - in der zweiten Hälfte auch mehrere - Spielleiter, welche die Figuren wie Marionetten bespielen, ihnen mit einem Schnipp die Stimme nehmen, sie stoppen oder vor- und zurückspulen können, entzückt mit viel Humor und Herz - auch wenn seine Aufgabe grausamen Charakter aufweist.

Sehr emotional und von Rhythmus geprägt, erzählen die Schauspieler*innen die Geschichten der griechischen Klassiker. Dabei lassen sie immer wieder die Gegenwart zu, welche den Zuschauer erkennen lässt, dass sich auch heute noch griechische Tragödien zutragen. Die verhandelten Themen sind sehr aktuell, sie spannen einen Bogen in die Gegenwart. Mehrere Klassiker wurden beleuchtet: Antigone, Elektra und Medea. Darunter mischen sich auch selbstverfasste Texte der Schauspieler*innen, dies verleiht dem Ganzen noch den Funken Ehrlichkeit.

Die Schauspieler*innen ließen sich fallen, zeigten ihr Talent, jeder einzelne von ihnen - sie alle rissen das Publikum mit.

Die Hände glühten nach dem Applaus, das Publikum war begeistert.

Buch und Regie ist von Sara Livia Krierer. Ihr Herz schlägt für die literarischen Klassiker der Antike, das Projekt hat sich daran orientiert. Das Stück ist mittels Stückentwicklung entstanden. Es wurden nicht nur mehrere Zeiten zusammengeführt, sondern auch künstlerische Elemente, wie Musik, Tanz und Theater miteinander verbunden. Ein langer Weg, welcher sich auf jeden Fall ausgezahlt hat.' Johanna Stockreiter, Premiere am 10.11.2017


DER INHALT UNSERES STÜCKS

UND ALLES WEITERE WISSENSWERTE


Die Schicksalsgöttinnen Klotho, Lachesis und Atropos haben sich Gäste in ihr TV-Studio geholt.

Es handelt sich um exquisit gewählte Berühmtheiten der griechischen Mythologie. Weshalb gerade sie auserwählt wurden, bleibt zu erforschen.

Jedenfalls hat es den Anschein, als wären die Gäste ihren Gastgeberinnen gnadenlos ausgeliefert. Es heißt, es handle sich um ein Gewinnspiel,

jeder selbst hätte die Fäden in der Hand, gewinne oder verliere für's Leben. - Wird es einen Gewinner geben? Die Gäste finden sich an verschiedenen Kreuzungen des Lebens, auf der Suche nach Antworten - ganz besonders auf die eine zentrale Frage, die sie alle verbindet....

 

Das SCHAUSPIEL-LABOR WIEN präsentiert das Theaterprojekt 2016/17/18

Sechs Schauspieler*innen, eine Idee und unendlich viele Möglichkeiten. 

Selbst verfasste moderne Texte treffen auf klassische; Fragmente und Szenen aus verschiedenen Stücken der griechischen Mythologie, deren Inhalte heutiger nicht sein könnten. In Anlehnung an die Geschichte der bestehenden Figuren wurde viel improvisiert, gefiltert, diskutiert, erforscht, mit aktuellen Themen, welche die Schauspieler*innen persönlich bewegen, vermengt und zu einem großen Ganzen gebacken.

Das Ergebnis der langen, abenteuerlichen gemeinsamen Reise ist ein selbstentwickeltes Stück Theater der ganz besonderen Art.

Modern, schnell, lustig, anregend und ein bisschen provokativ.  

 

Es spielen

Julia Braunegger // Medea und Spielleiterin

Lucia Zamora Campos // Antigone und Elektra

Anna Präg // Klytämnestra

Marius Grabher // Haimon und Spielleiter

Christian Holzmann // Kreon, Spielleiter und Orestes

Max Konrad // Spielleiter und Jason

Ensemble // Chor

 

Regie, Buch, Konzept und Projektleitung // Sara Livia Krierer

Regie-Assistenz // Laura Buczynski

Komposition, Sound-Design und Ton // Thomas Frasl

Licht-Design und Licht // Stephan Weinberger

Maske // Mirena Vasileva

Choreografie und Kampf // Lucia Zamora Campos und Matthias Klein

Sprecherin Zuspielungen // Sara Livia Krierer

Sprecher Zuspielung auf Griechisch // Markos Mühlschlegel-Triantafyllou

Comic // Lucia Zamora Campos

 

EFKARISTO POLI!!! ♥♥♥

 


SCHAUSPIEL-LABOR WIEN

proudly presents

OPEN DOORS 2018


Unser Tag der offenen Tür am 24. März 2018 war ein Riesenspaß!!!

HERZLICHSTEN DANK an alle, die dabei waren und das Event zum Fest gemacht haben ☛ IHR SEID SUPER!!! ☺ ☺ ☺

 

☛ Der nächste Tag der offenen Tür findet am 01. September 2018 von 16:00-19:00, statt!

 


Find, like n follow SCHAUSPIEL-LABOR WIEN on Facebook!


Tell yours friends, spread the word, bitte weiterflüstern.... ☺